König Ludwig - Bier von königlicher Hoheit

Die König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg setzt sich für verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränke ein. Daher richtet sich diese Internetpräsenz der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg nur an Personen über 16 Jahren.

Traumtag beim
Weltcup

30 Januar Sa

Traumtag beim
Weltcup

Die Herren-Abfahrt am 30. Januar 2016 in Garmisch-Partenkirchen begeisterte.

» Mehr lesen

Der 30. Januar 2016 stand in Garmisch-Partenkirchen ganz im Zeichen des Ski-Weltcups (auch der 31. Januar war für großen Wintersport vorgesehen; dann aber machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung). Auf der legendären Kandahar-Strecke wurde der Herrenabfahrtslauf ausgetragen. Das Wetter war ideal. Zwar lag insgesamt wenig Schnee, doch den Organisatoren um OK-Chef Peter Fischer war es wieder gelungen, die Rennstrecke optimal zu präparieren. Bei wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein kamen viele Tausend Besucher an den Fuß von Alpspitze und Zugspitze. Und sie machten den FIS Weltcup zum großen Fest.

Unter unzählige Deutschlandfähnchen mischten sich auf den Tribünen die Flaggen der verschiedensten Nationen: Norwegen, Österreich, USA. Slowenien, die Schweiz… Zwar hatten die Deutschen niemanden am Start, dem man in dieser Disziplin, der härtesten und gefährlichsten, nennenswerte Chancen vorausgesagt hätte. Doch das tat der Begeisterung beim fairen Publikum keinen Abbruch. Und dass dann der junge Andreas Sander spektakulär auf den mit dem Slowenen Andrej Sporn geteilten achten Rang vorfuhr, war ja ohnehin eine mittlere Sensation…

Eine große Überraschung war auch der Sieger. Kein Jansrud (NOR), kein Theaux (FRA), kein Fill (I) – der Norweger Aleksander Aamodt Kilde fuhr Bestzeit und blieb bis zuletzt in der Leader’s Box. Glückwunsch! Auf den Rängen zwei und drei landeten der Slowene Bostjan Kline und der Schweizer Beat Feuz.

Cyriakus Wimmer hat vom großartigen Weltcup-Tag in Garmisch-Partenkirchen Foto-Impressionen zusammen getragen…